Kathrin Gorlt
  Hurtigrouten
 
"

... eigentlich gehören sie ja auch mit zu Norwegen, aber da ich von diesen Routen so fasziniert war, bekommen sie eine eigene Seite.

Sie gilt als die schönste Seereise der Welt, die Fahrt mit einem Hurtigruten Schiff entlang der norwegischen Fjordküste.

Seit 110 Jahren verkehren die Schiffe auf der Route entlang der norwegischen Küste. Anfangs wurden nur kleine Teilstücke von den Schiffen bedient. Seit 1911 steht die heutige Route von Berken-Kirkenes-Bergen. und seit 1936 gibt es tägliche Abfahrten.

Diese Schiffe gibt es und so werden sie unterteilt

Die Neue Generation
Die sogenannte Neue Generation wurde in 2002 und 2003 um drei grössere und noch modernere Schiffe erweitert und umfasst nun 9 Schiffe, die seit 1993 im Hurtigruten Liniendienst fahren: MS Midnatsol , MS Trollfjord, MS Finnmarken , MS Nordnorge , MS Nordkapp, MS Polarlys , MS Nordlys , MS Richard With und MS Kong Harald .

Die mittlere Generation
Zwei Schiffe mit Baujahr 1982/83 bilden die Mittlere Generation:
MS Vesteralen und MS Narvik .

Die traditionelle Generation
Zwei kleine Schiffe aus den 60er und 50er Jahren, die MS Lofoten und die MS Nordstjernen vertreten die so genannte Traditionelle Generation.

So hier nun einige Bilder von meinen Reisen mit den Postschiffen.

ein Bild

ein Bild

ein Bild

Ab und zu kommt es vor, dass wie hier zwei Schiffe Zeitgleich im Hafen einer Stadt liegen. Dann herrscht reges Treiben, die Schiffe müssen in kurzer Zeit be- und entladen werden.

ein Bild

ein Bild

ein Bild

Mit modernster Technik werden die Schiffe die Küste entlang gelotst.

Auf das leibliche Wohl muss an Bord auch niemand verzichten. Zum Frühstück und zum Mittagessen stehen unheimlich umfangreiche Bufetts bereit und am Abend wartet dann ein 3-Gänge Menü.

ein Bild

ein Bild

Am eindrucksvollsten ist aber die Landschaft, die man entlang der Küste sieht. Schroffe Felszungen oder bis in den Sommer schneebedeckte Berge.

ein Bild

ein Bild

ein Bild

Ein besonderes Schauspiel ist die Fahrt in den Trollfjord, einen Seitenarm des Raftsunds. Die Einmündung ist nur 100m breit und der Fjord selbst ist nur 2 km lang. Die Südseite des Trollfjords wird durch den 1045 bis 1084 Meter hohen Trolltindan begrenzt, an der Nordseite steigen der 998 Meter hohe Blåfjell und der 980 Meter hohe Litlkorsnestinden fast senkrecht aus dem Wasser. Am Ende des Abstechers muss dann ein spektakuläres Wendemanöver durchführt werden um wieder zurück zu kommen.

ein Bild

ein Bild

ein Bild

Auf dem Weg in Richtung Norden überquert man auch den nördlichen Polarkreis. Dieser Geografische Punkt ist natürlich auch auf dem Wasser erkennbar.

ein Bild

ein Bild

Immerwieder faszinierend ist das Schaupiel der Mitternachtssonne. Nachts standen wir oft bis früh in die Morgenstunden an Deck und konnten uns gar nicht satt sehen.

ein Bild

ein Bild

ein Bild

ein Bild

Hier nun einige Bilder von meinen Reisen mit den Postschiffen.

 
  Insgesamt waren schon 159475 Besucher (405639 Hits) hier! Alle Bilder auf dieser Seite unterliegen dem Copyright by Kathrin Gorlt